Der Zauberer von Oz zu Gast auf der Weihnachtsfeier des Vereins Wissen am 15.12.2017

DSCF6186Den nun schon traditionellen Jahresabschluss des Vereins Wissen bildet die Familienweihnachtsfeier. Bereits im fünften Jahr gab es im Rahmen der Veranstaltung ein Theaterstück, in dem Kinder und Erwachsene für Kinder und Erwachsene spielen.

Am 15.12.2017 hatte der Verein Wissen in den Gemeinderaum der Petrusgemeinde eingeladen und mehr als 120 Zuschauerinnen und Zuschauer folgten der Einladung, darunter waren 53 Kinder.

Vor Beginn des Theaterstücks gab es eine schöne Einstimmung durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Musikkurses unter Leitung der Kursleiterin. Die Kinder haben schöne Weihnachtslieder gesungen und sie wurden von anderen Kindern am Klavier begleitet. Alle Gäste waren von den Leistungen der Kinder beeindruckt und haben die Leistungen mit reichlich Applaus belohnt. Vom Verein haben die Kinder alle eine süße Überraschung bekommen.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Weihnachtsmärchens stand die Geschichte vom Zauberer von Oz. Ein sehr furchtbarer Sturm hat die Schneeflöckchen aus ihrer Heimat beim Nikolaus herausgerissen und in das Zauberland Oz geweht.
Die Schneeflöckchen wollen schnell wieder nach Hause, doch allein schaffen sie es nicht, zumal auch die böse Zauberin Gingema vom Sturm geweckt wurde.
Die Schneeflöckchen treffen den Hund, die Vogelscheuche, den Eisenmann und auch den Löwen. Sie alle helfen den Schneeflocken mit Rat und Tat. Und dann bekommen sie zum Glück auch noch Hilfe von der guten Zauberin Willina.
Die Schneeflöckchen wollen wieder nach Hause und durch die Hilfe der Bewohner würden die Schneeflöckchen es auch schaffen, wenn nicht die böse Zauberin ihnen so viele Steine in den Weg legen würde. Die gute Zauberin hilft ihnen aber alle Abenteuer zu überstehen und so endet das Märchen im Glück. Selbst die böse Zauberin verspricht, in Zukunft weniger böse zu sein.
Die Schneeflöckchen kommen gut zum Nikolaus in die Heimat zurück und alle sind glücklich.

Mit großer Freude haben die Kinder in dem Stück gesungen und getanzt und für ihre Leistungen eine kleine Belohnung bekommen.
Die Erwachsenen haben sich ebenfalls voller Enthusiasmus in ihre Rollen hineingearbeitet und alle waren berechtigt stolz auf ihre Leistung und auf die gesamte Veranstaltung.
Alle großen und kleinen Akteure haben im Anschluss mit den Gästen (Eltern, Großeltern und Geschwister) noch Tee getrunken, sich noch ein bisschen unterhalten und die Kinder haben noch etwas gespielt.

Die Gäste haben sich bei dem Vorstand des Vereins voller Lob über die tolle Veranstaltung geäußert und die Mitwirkenden haben sich bedankt für die Möglichkeit an der Veranstaltung mitzuwirken.
Der Verein spricht dem Land Mecklenburg-Vorpommern (Lagus) für die Förderung seinen herzlichen Dank aus, ohne diese Förderung hätte der Verein die Veranstaltung nicht vorbereiten und durchführen können.